Grundrezept für Macarons mit italienischer Meringue
 
 
Tipps und Tricks: - Vor Beginn den Backofen immer auf 150°C (Umluft) vorheizen. - Die Eier schon einen Tag zuvor trennen und die Eiweiße über Nacht bei Raumtemperatur in einem geschlossenen Behälter stehen lassen. - Die Eiweiße müssen immer abgewogen werden! Kein Ei ist genau so schwer wie das andere! - Zum Färben der Macarons immer Lebensmittelfarbe in Pulverform verwenden, das man am Besten gleich im Eiweiß auflöst. - Puderzucker und Mandeln können zuvor nochmal in einer Küchenmaschine gemahlen werden. Wichtig ist jedoch immer: Puderzucker und Mandeln zuvor sieben!!! - Damit die Tupfen gleichmäßig werden ist es möglich zuvor Kreise auf das Backpapier zu zeichnen, oder auch Kreise auf ein Papier zu zeichnen, das man unter das Backpapier legt. Möglich ist auch eine Silikonmatte für Macarons zu verwenden. - Macarons kann man 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Man kann sie jedoch auch einfrieren. Die Macarons sollten in hermetische Behälter im Gefrierfach gelagert werden. 1 Stunde vor dem Verzehr aus dem Gefrierfach holen und in den Kühlschrank stellen.
Autor:
Portionen: 40 Macarons
ZUTATEN
  • 2 x 75g Eiweiß
  • 200g Puderzucker
  • 200g gem. Mandeln
  • 200g Zucker
  • 50ml Wasser
  • Nach Wunsch: Lebensmittelfarbe in Pulverform
ANLEITUNG
  1. Zuerst wird die Mandelpaste hergestellt:
  2. Die Mandeln und den Puderzucker in einer Schüssel mischen und anschließend sieben.
  3. Die 75g Eiweiß hinzugeben und mit einem Spatel vermischen.
  4. Dann wird die Meringue hergestellt:
  5. Weitere 75g Eiweiß mit dem Rührgerät steif schlagen.
  6. In einem kleinen Topf den Zucker und das Wasser vermischen und aufkochen bis 118°C erreicht sind.
  7. Sofort im kleinen Strahl über den Eischnee gießen, dabei unbedingt weiterrühren.
  8. Sobald der Sirup komplett eingearbeitet wurde, wird ein Gang höher geschaltet, d.h. schneller gerührt,
  9. solange bis die Meringue abgekühlt ist. Nun die Lebensmittelfarbe zugeben.
  10. Ein kleiner Teil der Meringue wird nun zur Mandelpaste gegeben.
  11. Die Meringue unterheben. Anschließend den Rest der Meringue zugeben und unterheben.
  12. Dabei mit dem Spatel von der Mitte der Rührschüssel zum äußeren Rand den Teig anheben.
  13. Der Teig sollte dabei glatt und glänzend werden.
  14. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (ca. 8mm) umfüllen.
  15. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gleichmäßige Tupfen spritzen.
  16. Nun unten gegen das Backblech klopfen, damit Luftblasen entweichen können und die Macarons eine glatte Oberfläche erhalten.
  17. Die Tupfen sollte man einige Minuten (20 Minuten) im Raum antrocknen lassen.
  18. Die Macarons werden 11 bis 12 Minuten bei 150°C gebacken.
  19. Je nach Backofen muss die Temperatur auf 160°C eingestellt werden.
  20. Falls der Backofen ungleichmäßig backt, das Backblech nach der Hälfte der Zeit einfach um 180° drehen.
  21. Die Macarons abkühlen lassen und vom Backpapier nehmen.
Recipe by Meine wunderbare Welt der Köstlichkeiten at http://weltderkoestlichkeiten.de/himbeer-und-earl-grey-macarons/